Hey ­čĹő Ich bin Dominik Criado. Konzepter von Digitalprodukten. Und ich schaue gerne dem Internet beim Erwachsenwerden zu.

Wozu diese Seite? Ich schreibe hier ├╝ber Themen, die zwischen Mensch und Maschine angesiedelt sind. Das mache ich in erster Linie f├╝r mich selbst. Es hilft mir, meine Gedanken zu ordnen, neue Ans├Ątze zu erkennen und Ideen festzuhalten. Aber nat├╝rlich hoffe ich auch, dass mein Output bei dir als Leser auf Interesse st├Â├čt. Ein weiterer Grund f├╝r diese Seite ist schlicht und einfach, dass ich eine Heimat im Web haben m├Âchte. Eine, die ich kontrolliere und die nicht mit Werbung und Trackern von Dritten zugepflastert ist.

Was mich besch├Ąftigt: W├Ąhrend ich als Teenager noch das Erwachsenwerden erkundete, geschah etwas, was wir heute Digitalisierung nennen. Es hat so gut wie alles umgekrempelt: Informationsfl├╝sse, Medienkonsum, Kommunikation, Globalisierung. Zunehmend auch Politik und vor allem Wirtschaft im gro├čen Stil.

┬╗Haha, your medium is dying!┬ź (Nelson Muntz, Springfield)

Diese Entwicklung hat mich beruflich immer begleitet. Sie war immer zentral und selbstverst├Ąndlich. Irgendwann habe ich angefangen das Selbstverst├Ąndnis zu hinterfragen. Technologie ist dabei nicht mehr der alleinige Fokus, sondern der Mensch.

Was ich mache: Ich habe Journalistik (B.A.) und Politik (M.A.) studiert. Meine Abschlussarbeiten handelten von der kulturvermittelnden Wirkung von Al Jazeera English und von Twitter als ein Instrument der Sozialen Diplomatie. Nach dem Studium habe ich bei der Gr├╝ndung der Kommunikationsagentur Titelheld.AG mitgewirkt und nebenher bin ich meiner liebsten Besch├Ąftigung, dem Schreiben, nachgegangen. Danach bin ich zur Digitalagentur i22 dazugesto├čen und arbeite seither mit einem gro├čartigen Team als Konzepter an verschiedensten Digitalprodukten.

­čô¬ Du ├Ąrgerst dich ├╝ber den Mist, den ich hier schreibe? Du m├Âchtest Feedback geben oder einfach nur Hallo sagen?

Ich freue mich ├╝ber jede freundliche E-Mail an dominik (├Ąt) criado (punkt) de.